Corona-Impfstoffe und Ethik

Der Verein „Ärzte für das Leben e.V.“ wirft in einem Beitrag vom 24.3.2021 noch einmal eine Problematik bezüglich der Corona-Impfstoffe auf, die in der Diskussion der letzten Monate weitgehend untergegangen ist: Fast alle Corona-Impfstoffe enthalten Zelllinien von im Mutterleib getöteter Kinder bzw. werden unter Verwendung solcher getestet. Der Verein, der sich insbesondere für das Lebensrecht Ungeborener einsetzt, fordert die Bürger dazu auf, bei  ihrer Impfentscheidung auch diesen Gesichtspunkt zu berücksichtigen, der übrigens z.B. für die Funktionäre der Amtskirchen keinerlei Rolle zu spielen scheint. 

Hier geht es zu dem Beitrag (Webseite).

One thought on “Corona-Impfstoffe und Ethik

  1. Was wieder ganz deutlich beweist, daß die „Plandemie“ schon seit vielen Jahren von satanischen
    Kräften vorbereitet wurde und „Schweine-Vogelgrippe“ usw. usf. nur Probeläufe waren, um das
    Prozedere zu verfeinern, wahrhaft teuflisch in Reinform !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.