Die AfD im Visier der BRD-Verfassungsschützer – Roland Hartwig weist Extremismus-Vorwürfe zurück

Ist die AfD extremistisch? BRD-Verfassungsschützer werfen das der größten deutschen Oppositionspartei vor: Sie paktiere angeblich mit „rechtsextremen Organisationen“, propagiere ein „völkisch-nationalistisches Menschenbild“ und der Einfluss des „Flügels“ in der AfD wachse weiter. Doch aus der Sicht von Dr. Roland Hartwig sind derartige Anschuldigungen substanzlos. Der ehemalige Chefsyndikus des Bayerkonzerns, der seit 2017 die AfD als Bundestagsabgeordneter in Berlin vertritt, erläutert im Interview mit Bernd Kallina seine Gegenpositionen im österreichischen Wochenmagazin „Zur Zeit“ Nr. 12/2021(Wien).

Hier geht es zum Beitrag (PDF).

Foto: Dr. Roland Hartwig MdB, AfD. Zur Zeit 12/2021.

One thought on “Die AfD im Visier der BRD-Verfassungsschützer – Roland Hartwig weist Extremismus-Vorwürfe zurück

  1. Schon der Name „Verfassungsschutz“ ist höchst irreführend, da wir ein Grundgesetz haben, daß
    eines Tages abgelöst werden wird von einer Verfassung, die sich das Deutsche Volk selbst gibt !
    Es geht also um den Schutz des Grundgesetzes und wer immer dieses schützen will, der wird,
    wenn er nur öffentlich zugängliche Quellen nutzt, sehr schnell feststellen, das dieses Grund –
    setz vor allem von den Altparteien schon seit Jahren immer mehr ausgehebelt wird und in
    allerhöchster Gefahr ist und die AfD sich dagegen stemmt, als einzige Partei im Bundestag !
    Man muß nur die Bücher von Hans Herbert von Arnim lesen um nur einen profunden Kenner
    dieser Materie zu nennen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.