Unglaublich: Zensur über Landesmedienanstalten?

Beatrix von Storch (AfD) macht in einem Youtube-Beitrag auf einen „unglaublichen“ Vorgang aufmerksam. Unter dem Radar der Öffentlichkeit hätten die deutschen Länderregierungen (unter Leitung der Altparteien) „eine ganz offizielle Zensurbehörde“ eingerichtet, so die Bundestags- abgeordnete: Die Landesmedienanstalten. Sie überwachen nun das Internet und in einer ersten Welle gingen an 13 Internetplattformen so genannte „Hinweisschreiben“. Eines erhielt die „Freie Welt“ mit der Aufforderung „Beiträge anzupassen!“ Absender: Medienanstalt Berlin-Brandenburg, wie Frau von Storch berichtet.
Zum Anschauen auf das Bild klicken!

2 thoughts on “Unglaublich: Zensur über Landesmedienanstalten?

  1. Darum wird es auch Zeit, sich um alternative Übermittlungen Gedanken
    zu machen. Zum Beispiel Konverter / Verschlüsselungen o. ä. welche
    es der Junta gleich tun. Es war doch nichts anderes mehr zu erwarten.
    Wenn ich morgen die Seiten der SWG öffnen will, benötige ich eben ein
    Frequenz Bündel, aus verschiedenen Wandlern, mit unregelmäßigen
    Taktungen, welches nur ausgerichtete Geräte öffnen können. Einen
    Meldereiter, schießen diese Leute prompt vom Gaul, und deren
    „Staatsanwaltschaft“, deklariert es ebenda, im Auftrag auch solcher
    Medien, gemäß Neusprech-Diktatur, (früher Gesetzgeber) als
    Terrorbekämpfung. Friede ist Terror, Lüge ist Wahrheit………
    Ist doch interessant, was jetzt husch husch, die Pseudo-Gesetz-
    gebung durchläuft, wo alle Stubenarrest haben 😉
    Dreißig Jahre, nur noch Abschaum, Betrug, und jetzt Corona……
    Das langsame Kochen des Frosches, ist wohl soweit abgeschlossen.
    Das Groh der Bevölkerung ausgetauscht, geht’s jetzt an die Krümel.

  2. Also die Antwort darauf kann nur sein, daß die Freie Welt und die anderen Betroffenen sich zu –
    sammentun und ganz massiv gegen diese Landesmedienanstalten vorgehen, deren Führungen
    ganz offensichtlich den Verstand verloren haben und so schnell wie möglich gegen qualifiziertes
    Personal ausgetauscht werden müssen, da kommt ja eine ganze Latte an Verstößen gegen das
    Grundgesetz zutage und solchen Anfängen muß ganz entschieden und rigoros entgegengetreten
    werden !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.