Contra EU-Fehlentwicklungen bei Migrationspolitik: Viktor Orbán

Er bleibt bei seinem migrationskritischen Kurs, Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán. Der kampferprobte Staatsmann will in seinem Land nicht mehr als höchstens zwei Prozent Ausländeranteil dulden. Vor allem lehnt er eine muslimische Masseneinwanderung ab, weil dies zu einer unerwünschten kulturellen Änderung führe. Und, so Orbán ganz Diplomat, er respektiere zwar die deutsche Kanzlerin, doch halte er ihren und den EU-Kurs in diesen Fragen für falsch.

Lesen Sie hier den Beitrag auf JF-Online vom 4.2.2021

Foto: Wikipedia, gemeinfrei.

2 thoughts on “Contra EU-Fehlentwicklungen bei Migrationspolitik: Viktor Orbán

  1. Respekt ! Respekt !
    Herr Orban betreibt eine sehr kluge Politik, an der sich das restliche Europa, ganz besonders
    Deutschland, Frankreich und Österreich orientieren sollten, denn zum Beispiel für Schweden
    ist es schon zu spät, es zerfällt vor unseren Augen !

    1. Es ist zwar sehr tragisch, wie Schweden, unter der Fuchtel
      der Weltordnung ( George Orwell „1984“ ?), derart zerlegt
      wird. aber ist Deutschland nicht schon Geschichte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.