„Die besten Deutschen“

Brandenburg-Preußen brauchte Menschen zur „Peuplierung“ des Landes. Für seine Fürsten waren sie der wertvollste Besitz. Am Beispiel des Großen Kurfürsten zeigt Fritz Söllner auf, warum seine Zuwanderungspolitik so erfolgreich war: Sie wurde gesteuert, man legte Wert auf die hohe Qualifikation der Zuwanderer und achtete auf kulturelle Nähe. Ein Vorbild für heute.

Lesen Sie hier den Beitrag aus der „Jungen-Freiheit“ 2/21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.