Propagandisten über Propagandisten

Einige Bemerkungen über die Transporteure von Propaganda-Lügen und das Leben der
Maria Osten.

Es gibt seit dem Untergang der DDR in Deutschland eine spezielle Literaturgattung, deren Ziel es ist,
den Zeitgenossen weiszumachen, dass der Sozialismus als solcher eine tolle Sache war – und ist. Nur,
nun ja, es waren bislang halt die falschen Leute am Drücker. Für den Geschichts- und den
Gegenwartsforscher ist diese Art der Apologeten-Dichtung insofern von Interesse, als hier zahlreiche
Details zutage treten, nach denen man sonst mühsam suchen müsste, und zudem allgemeine Lehren
über das Verdrängen und Verfälschen von Tatsachen in einer Dichte präsentiert werden, die man
kaum für möglich hält.

PDF-Dokument: Ganzen Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.