EU-Schuldenunion: Der Solide ist der Dumme

Schritt für Schritt wird die EU von einer Wirtschaftsgemeinschaft zu einem Staat
weiterentwickelt. Einen entscheidenden Schritt hat der Goldman Sachs-Vertreter
Macron gemacht, als er vor einigen Monaten Merkel umdrehte, statt der Haftung jedes
Landes für seine eigenen Schulden eine Schuldenunion einzugehen (750 Mrd. Euro).
Damit sind nun endlich die italienischen, französischen, spanischen Schulden auch
deutsche Schulden, wie dies schon bei den EZB-Schulden und den Target-Schulden
ebenso ist. Deutschland hat somit die Haftung für eine Schuldensumme von ca. 2
Billionen Euro übernommen. Wenn also ein Land nicht zahlen kann, ist immer
Deutschland als Primärschuldner und möglicherweise auch als Letztschuldner für die
fremden Schulden aller europäischen Länder in Haftung.

PDF-Dokument: Ganzen Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.