Die Corona-Panik soll die Schuld am Kollaps der Weltwirtschaft verschieben

Im Jahr 2008 hat es zum ersten Mal ein Beben in der Finanzwirtschaft gegeben, weil
die faulen Schulden in der Welt die verfügbare Geldmenge längst überschritten hatten
und zu platzen drohten. Die Schuldenblase umfasste sowohl Derivate als auch
Immobilienschulden, private Schulden, Unternehmensschulden, aber vor allem
Schulden illiquider Staaten, wie z.B. Griechenland, Spanien, Italien, Frankreich, USA
usw.

PDF-Dokument: Ganzen Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.